Verfasst von: Monika Frei | 30. März 2010

Dienstag – auf Vorrat kochen

360. Tag Am Sonntag habe ich mit Genuss auf Vorrat gekocht. Rindergulasch schmeckt bei jedem Aufwärmen besser und lässt sich gut mit verschiedenen Beilagen variieren. Mal mit Kartoffeln, mal mit Salat oder einfach nur mit Brot.
Rindergulasch
Zutaten für 4 Personen: 1 kg Rinderschmorfleisch, 1 EL „Farben von Jaipur“ (Herbaria), 1 TL Salz, 2 TL Knoblauch, fein geschnitten, 2 EL weißer Balsamico, 1 EL Öl, 200 g Zwiebeln, in Würfel geschnitten, 20 g Tomatenmark, 250 ml Fleischbrühe.
Das Fleisch in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden. „Farben von Jaipur“, Salz, Knoblauch und Balsamico zu einer Paste verrühren. Öl erhitzen, Zwiebeln dazugeben und glasig dünsten. Die Gewürzpaste hinzufügen, eine Minute braten, dabei umrühren. Fleischwürfel dazugeben und so lange rühren, bis der Fleischsaft verdampft ist und die Fleischwürfel mit der Gewürzpaste überzogen sind. Tomatenmark einrühren und mit Brühe auffüllen. 1,5 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist und nach Belieben mit Salz abschmecken.
So ist das klassische Rezept von Nina Meyer aus Jeder Mensch isst anders, Kochkurs: Schnell und gesund schlank schlemmen,
> im Buch blättern
oder gleich zum  > Buch bestellen
Meine Variante: 600 g Rinderschmorfleisch, 600 g Gemüse (Paprika, Möhrchen, Sellerie, Chilischoten, Lorbeerblätter). Kochen wie oben beschrieben. Gemüse klein schneiden, in Öl anbraten und in den letzten 20 Minuten zum Gulasch geben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: