Verfasst von: Monika Frei | 11. April 2009

Samstag – Reiseprobleme

6. Tag Jippie, schon wieder abgenommen, jetzt schon 3,1 kg. Nun kommen allerdings schwierige Tage, denn ich werde nach Heidelberg verreisen. Die Einladung war schon abgemacht, bevor ich mich zu der Ernährung nach metabolic balance entschlossen hatte. Ich packe also Proviant ein: hart gekochte Eier, verschiedene Gemüse und Obstsorten und hoffe, dass meine Gastgeber eine Küchenwaage haben. 5 1/2 Stunden nach dem Frühstück schaffe ich die Treppe in die 5. Etage, wo die Freunde wohnen, nur mit mehreren Pausen. Zum Glück habe ich ein fertig gebratenes Putenschnitzel (120 g), Gemüse und Obst dabei und kann mich mit einem verspäteten Mittagessen wieder in Balance bringen. Zum Abendessen hat die Gastgeberin ein wunderbares Hühnerfrikassee gekocht von dem ich mir 130 g Fleisch heraus picke. Das ist einerseits ganz schön unhöflich und andererseits stimmen die Regeln trotzdem nicht, da mit Butter und Sahne gekocht wurde. Ich bin zerknirscht.


Antworten

  1. Die ersten 16 Tage sollten so eingeplant werden, dass keine Reisen oder Essenseinladungen stattfinden, da dann die Zeiten und auch die Portionen meist nicht exakt eingehalten werden können.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: